Danziger Bier

7 Jahre und 6 Monate …- das ist der Zeitraum in der 1000 jährigen Geschichte Danzigs, in dem in Danzig kein Bier gebraut wurde. Von Februar 2011,als die Brauerei in Wrzeszcz/ Langfuhr geschlossen wurde, bis Juli 2008, als die Brovarnia eröffnet wurde, dauerte diese Durststrecke.

Wie bekannt ist, lassen sich die Europäer in Weintrinker (im Süden Europas) und Biertrinker einteilen. Archäologische Untersuchungen der ältesten Danziger Siedlungen entlang der Mottlau haben ergeben, dass ihre Bewohner schon vor 1000 Jahren ebenfalls Bier tranken. Es wurde meist aus Hafer und Hopfen, der dem Bier den bitterlichen Geschmack verleiht und das Bier haltbar macht, hergestellt. Gerste wurde damals seltener verwendet.

Seit Gründung der ersten lokalen Klöster im XII JHd stand Bier auf dem täglichen Speiseplan. Zuerst wurde es vor Ort lediglich zum Eigenverbrauch gebraut, später auch zum Verkauf. Somit entstanden in den Klöstern die ersten Brauereien. Die älteste war die Brauerei des Zisterzienserordens bis 1833 . Nach Verleihung des Lübecker Stadtrechts an Danzig im 13. Jhd entstand eine neue Konsumentengruppe :das Bürgertum. Es beginnt die industrielle Herstellung . Die Gerste gewinnt im Rivalitätskampf gegen den Hafer und im Produktionsprozess kommt als Neuigkeit Hefe zum Einsatz.

Auch unter der Herrschaft des Deutschritterordens wurde die Tradition des Bierbrauens fortgeführt.

Aus historischen Dokumenten geht hervor, dass sie 37 Tonnen Hopfen lagerten, was ein Hinweis darauf ist, dass sie in ihrer Festung auch eine Brauerei hatten.

In umfangreichen historischen Quellen zur Geschichte Danzigs werden zahlreiche Biersorten erwähnt. In Danzig gab es das sog. „Danziger“, „Krolling“, „Schiffsbier“ , „Jopenbier“, „Bitteres“, „Weisses“ u.a.

Als bestes und teuerstes Bier galt das in Danzig gebraute Jopenbier , das bereits zu Zeiten des Deutschritterordens gebraut wurde und nach dem die „Jopengasse“ (heute Piwna) benannt wurde.Es war so beliebt, dass es sogar in andere Städte geliefert wurde,

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookies Politik gemäß den Einstellungen Ihres Browsers. Mehr in der Datenschutzerklärung

OK, schließen